Pop up Comedy in Düsseldorf

 

Pop up Comedy“ ist eine Live-Show mit Lars Hohlfeld, der damit wirbt, die „lustigsten Comedians und Kabarettisten Deutschlands“ zu präsentieren, an Abenden, an denen Humor und Geselligkeit zusammengehören. “So viel hast Du vor dem Fernseher garantiert noch nie gelacht“, so Hohlfeld. Ein sicher hoher Anspruch, den der Kurat an einem Abend im deftigen Altbierlokal: “Schlüssel“ in der Düsseldorfer Altstadt miterleben wollte. Allerdings hätte der Beginn um 19.11 Uhr stutzig machen können, auch der Zusatz: Comedy “Sitzung“. Denn bereits um kurz nach 18 Uhr war der Saal fast mit nur verkleideten Jecken völlig belegt und natürlich war sofort klar: Das wird ein karnevalistischer Abend. Ein Comedyabend allerdings erster Güte und mit äußerst hohem Anteil tiefsinnigen und lustigen Kabaretts.

20170208_192648Ein wenig erinnerte die Show an eine Stunktsitzung, denn auch hier wurde Karneval kräftig auf den Arm genommen, ohne auch nur im Entferntesten die vielen, ziemlich lustigen Verkleideten zu verletzen. Im Gegenteil. Die einzelnen Aufführungen hatten in der Tat einen hohen Anteil an Publikumsbeteiligung, der dem Abend eine besondere Note gab. Auch die Länge des Abends war außergewöhnlich: Die 8 Künstler und Künstlerinnen hatten von 19 bis kurz vor 23 Uhr Zeit, ihr Programm zu präsentieren. Und eines war schnell ersichtlich: Das Publikum machte außergewöhnlich gut mit, wurde auch immer wieder einbezogen, z.B. auf die Bühne gebeten und man merkte förmlich, dass es den Künstlern und Künstlerinnen auch enormen Spaß machte, hier zu spielen. Eine solche Form gegenseitiger Kommunikation macht derartige Abende immer zu einem besonderer Geschenk.

Lars Hohlfeld, der Mann mit dem grünen Hemd, wurde zu Beginn feierlich eingekleidet mit karnevaleskem Ornat und moderierte den Abend von seinem Podium aus, verprellte so machen Tusch und verlieh den Künstlern dann zum Schluss noch eine goldene Medaille, wahrscheinlich aus Plastik am roten Band.

Aber natürlich waren die Pop up Artisten sehr unterschiedlich, nicht nur vom Aussehen, sondern auch von der Bühnenpräsenz, dem spontanen Verschmelzen mit dem Publikum und nicht zuletzt mit der Qualität ihrer Inhalte.

Tahnee SchaffarczykTahnee Schaffarczyk

Die größte Überraschung war die 23jährige Tahnee, ein wirklich einmaliger Stern am Comedyhimmel, die mit ihrer frechen Art, ihrer „Leck mich doch“ Einstellung den Laden förmlich mitgenommen und auseinandergenommen hat. Es gibt Künstler, bei denen kann man nicht wegsehen, weghören und man will, dass sie nicht aufhören. Wenn die junge Frau, die vor allem auch ihre Vorliebe für Frauen spritzig raus lässt, auf der Bühne springt, Publikum zu sich holt oder mit hoher Flexibilität der Stimme Szenen skizzieren kann, blieb kein Auge mehr trocken(z.B. wenn sie eine Karussellansagerin auf der Kirmes mit ihrem Hupen imitiert, die dann mit dieser Stimme aus der Box später einkaufen geht oder Liebe macht. Einfach köstlich). Von ihr wird man noch viel hören.

Etablierter, aber auch jemand, der Preise bekommen hat und in einer oberen Liga spielt ist Özgür CebeOezgüs Cebe, der vor allem das Verhältnis der Deutschen zu Ausländern und umgekehrt auf den Arm nimmt. Hochintelligente, treffgenaue Unterhaltung (z.B. die Udo Jürgens Parodie:“Ich war noch niemals im Iran, ich war noch niemals in Kabul“ oder Reinhad May: “Unter der Burka muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“)

20170208_215536Witzig auch, als der selbsternannte Karnevalspräsident einen wisseligen Köbes auf die Bühne holte, der dann einige Witze zum Besten gab. Auch dies ein Zeichen für die Nähe dieses pop ups zum Publikum und den Angestellten, übrigens auch unter den Augen des Chefs vom Ganzen, Karl-Heinz Gatzweiler, der natürlich auch angemessen begrüßt wurde. Sicher müsste man noch andere nennen, wie z.B. Mirja Regensburg, auch ein Multitalent, die mit ihren Pfunden spielt oder Christopher Köhler, der Zauberern den Zauber nehmen will, indem er sie trefflich parodiert.All dies in einer solchen Massierung und der Karnevalkulisse ist erstklassige Unterhaltung zum anfassen. Umso schöner ist, dass die pop up comedy auch in Ratingen (Talschlösschen) oder Heiligenhaus (Thoms) auftreten und dann jeder aus der Region sie tatsächlich erleben und anfassen kann. Es lohnt sich ohne jede Einschränkung. Danke für das intensive Backenmuskeltraining.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Monique Platzek, der wichtigsten Frau im Hintergrund, ohne die vieles in dieser wunderbaren Form nicht möglich wäre!

Alle Termine und Locations und Künstler unter: 
http://www.pop-up-comedy.de/
C Bilder/Text Michael Troesser